Anwalt für Arbeitsrecht in Hamburg

Abfindung einklagen – Rechtsanwalt Hamburg für Abfindungen und Arbeitsrecht

Abfindung einklagen Hamburg Hafencity: Abfindungen begleiten häufig das Ende arbeitsrechtlicher Vertragsverhältnisse. Sie werden vielfach auch vom Arbeitsgericht bei einer Kündigungsschutzklage eingesetzt, um das gestörte Verhältnis zwischen den arbeitsvertraglichen Parteien endgültig zu beenden. Daneben kann ihr arbeitsrechtlich spezialisierter Rechtsanwalt unter Umständen ganz gezielt eine Abfindung für Sie einklagen.

Rechtsanwalt für Abfindung einklagen Hamburg- Rechtsgrundlagen für eine Abfindung

Viele Arbeitnehmer in Hamburg haben die Vorstellung, dass ihnen aufgrund einer gesetzlichen Grundlage bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses eine Abfindung zusteht. Gestützt wird diese Annahme unter anderem durch die medial öffentlichkeitswirksam verarbeiteten Informationen über hohe Abfindungen für Manager und andere Wirtschaftsbosse.

Eine klare rechtliche Grundlage außerhalb der arbeitsgerichtlichen Einigung auf eine solche gibt es für Abfindungen jedoch nur in seltenen Fällen.

So kann sich ein Anspruch auf die Zahlung einer Abfindung bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses aus dem zugrundeliegenden Arbeitsvertrag selbst, aus Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen ergeben.

In manchen Fällen legen Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu Beginn des Arbeitsverhältnisses fest, dass der Arbeitnehmer im Falle einer Kündigung eine Abfindung in einer bestimmten Höhe erhält. Dies ist ein besonders klarer Fall für einen Sachverhalt, indem Ihr Rechtsanwalt für Abfindung einklagen sofort aktiv werden kann und zwar ohne weiteren Umweg über eine Kündigungsschutzklage.

Weiterhin kann sich ein Anspruch auf die Zahlung einer Abfindung aus der sogenannten betrieblichen Übung ergeben. Eine betriebliche Übung entsteht, wenn arbeitgeberseitig eine Leistung regelmäßig und ohne den Vorbehalt der Freiwilligkeit dieser Leistung erbracht wird. Damit wird gewohnheitsrechtlich eine Rechtspflicht zur Leistung für zukünftige Fälle begründet. In diesem Falle reicht es allerdings nicht aus, dass eine bestimmte Anzahl von Arbeitnehmern entsprechende Abfindungszahlungen für sich persönlich mit dem Arbeitgeber ausgehandelt haben. Vielmehr muss es allgemeines Grundprinzip in dem entsprechenden Unternehmen sein, bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen Abfindungen zu zahlen.

Rechtsanwalt für Abfindung einklagen – der Vergleich vor dem Arbeitsgericht

In den überwiegenden Fällen der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ergibt sich die Abfindung erst im Rahmen eines Arbeitsgerichtsprozesses. Ihr Rechtsanwalt für Abfindung einklagen macht in diesem Falle nicht direkt die Abfindung vor Gericht geltend, sondern der Arbeitsrichter schlägt den Parteien die Zahlung einer Abfindung als Ausgleich für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses im Rahmen einer Kündigungsschutzklage vor. In diesem Fall hat der Arbeitgeber keine Verpflichtung, sich auf einen entsprechenden Abfindungsvergleich einzulassen. Viele Arbeitgeber tun es dennoch, um das Arbeitsverhältnis endgültig zu beenden und um eine mögliche Niederlage im Kündigungsschutzprozess zu verhindern. Die Abfindung dient dann auch dem Rechtsfrieden, wenn das Arbeitsverhältnis endgültig zerrüttet ist.

Ihr Rechtsanwalt für Abfindung einklagen in Hamburg – Rechtsanwalt Kai Lange und sein Team

Sie suchen einen Rechtsanwalt für Abfindung einklagen? Rechtsanwalt Kai Lange und sein Team stehen Ihnen zur Verfügung. Ihr Rechtsanwalt für Abfindung einklagen sollte entsprechende Erfahrung in diesem speziellen arbeitsgerichtlichen Bereich mitbringen. Rechtsanwalt Lange steht für die entsprechende Professionalität und engagierte Kompetenz als Ihr Rechtsanwalt für Abfindung einklagen.

Mandatsanfrage

  • Keine Wartezeit
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Achtung! Keine kostenfreie Beratung am Telefon
Wie ist Ihre Situation?
Im Falle einer Kündigung:
Kündigung hochladen (optional)
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen Hier Datenschutzbestimmungen nachlesen