Erste Rechtsberatung in Hamburg kostenlos

Erste Rechtsberatung in Hamburg ohne Rechtsschutzversicherung kostenlos bekommen

Wenn Sie nur über geringes Einkommen verfügen, weil Sie zum Beispiel Sozialleistungen beziehen, können Sie auch eine Rechtsberatung in Hamburg kostenlos bekommen oder müssen nur eine geringe Gebühr zahlen. Dabei können Sie in allen wichtigen alltäglichen Rechtsgebieten mit Ihrem Anliegen einen spezialisierten Juristen in der Öffentlichen Rechtsauskunftsstelle in Hamburg sprechen.

Zu den Rechtsfragen, bei denen die Öffentliche Rechtsauskunftsstelle Ihnen eine Rechtsberatung in Hamburg erteilt, gehören unter anderem auch so wichtige Rechtsgebiete wie das Mietrecht oder auch das Arbeitsrecht. Sie müssen aber wissen, dass Sie keinen Anspruch auf eine kostenlose Rechtsberatung in Hamburg durch die Öffentliche Rechtsauskunftsstelle haben, wenn Sie zum Beispiel über die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft oder im Mieterbund bereits die Möglichkeit haben, sich kostenfrei rechtlich beraten zu lassen.

Die Erste Rechtsberatung in Hamburg

Sie könne die erste rechtliche Beratung in Hamburg ohne Beratungshilfeschein in Anspruch nehmen. Wenn eine weitere intensivere Rechtsberatung in Hamburg in der Folge erforderlich wird, können Sie diese ohne Beratungshilfeschein nicht bekommen. Dieser wird Ihnen aber bei der ÖRA Hamburg ausgestellt. Mit diesem Schein können Sie dann zu einem Anwalt Ihrer Wahl gehen. Ohne Rechtsschutzversicherung können Sie die kostenlose Rechtsberatung nutzen, wenn Sie nur über geringes Einkommen oder Vermögen verfügen und wenn Sie gleichzeitig in Hamburg wohnen. Ein Sonderfall ist, dass Sie zwar nicht in Hamburg wohnen, Ihr Anliegen aber eine rechtliche Auskunft zu Ihrem Arbeitsverhältnis in Hamburg betrifft.

Nehmen Sie Ihr gutes Recht wahr und nehmen Sie auch ohne Rechtsschutzversicherung die Leistungen der Rechtsberatung in Hamburg auch ohne Beratungshilfeschein für eine kostenlose Erstberatung auf allen wichtigen Rechtsgebieten wie Mietrecht, Familienrecht, Kreditrecht und Sozialrecht in Hamburg in Anspruch. Machen Sie vor allem auch rechtzeitig einen Termin, um keine wichtigen Fristen zu versäumen. Die kostenfreie Rechtsberatung in Hamburg kann Ihnen so auch bei der Verhinderung von Verlust der Mietwohnung oder bei der Bewilligung von Sozialleistungen helfen, auch wenn Sie ohne Rechtsschutzversicherung und ohne Beratungshilfeschein in die Rechtsauskunftsstelle kommen.

Mandatsanfrage

  • Keine Wartezeit
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Achtung! Keine kostenfreie Beratung am Telefon
Wie ist Ihre Situation?
Im Falle einer Kündigung:
Kündigung hochladen (optional)
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen Hier Datenschutzbestimmungen nachlesen